menue
ring

Menü der Saison



Kochen nach den 5 Elementen
Essen bedeutet mehr als Nahrungsaufnahme. Die richtige Auswahl
der Lebensmittel aktiviert ihre ureigene Kraft und belebt Körper und Geist.
Viel Freude mit den Speisen!


downloadWinter 2019 Menü - pdf download

 

1. Gang: Bohnenpüree & Pastinake & Haselnuss

2. Gang: Rüben Suppe & Kren
3. Gang: Buchweizen Wrap & Kraut & Pilz
4. Gang: Dinkelreis & Kürbis & Kohl
5. Gang: Mandelkuchen & Birnenkompott


downloadFrühling 2019 Menü - pdf download
downloadWinter 2018 Menü - pdf download
downloadHerbst 2018 Menü - pdf download
downloadSommer 2018 Menü - pdf download
downloadFrühling 2018 Menü - pdf download
downloadWinter 2017 Menü - pdf download

downloadHerbst 2017 Menü - pdf download
downloadSommer 2017 Menü - pdf download
 

 

 

1. Gang

1. Gang:    Bohnenpüree & Pastinake & Haselnuss

Zutaten

1 Tasse Bohnen
2 Äpfel
Haselnussöl
1 TL Ingwer fein
gerieben
Pfeffer
Salz
Zitronensaft einer
halben Zitrone
Salbei
1 Pastinake oder
Wurzelgemüse nach
Wahl
Olivenöl
Salz
Petersilie frisch
Haselnüsse

 

Zubereitung

Die Bohnen nach Grundrezept zubereiten.
Die gekochten Bohnen abseihen, das Kochwasser auffangen.
 
Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
In einem heißen Topf etwas Öl erhitzen
Apfelspalten zugeben, kurz anbraten,
mit etwas Wasser aufgießen und weich dünsten.
Die Bohnen zugeben und pürieren,
bei Bedarf etwas Flüssigkeit zugeben.
Mit Zitrone, Pfeffer, Koriander, Salz, Ingwer und Haselnussöl würzen.
 
Pastinaken waschen und schälen,
in 1 cm breite Scheiben schneiden.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen,
Pastinaken Scheiben auf das mit Backpapier belegte Backblech legen,
mit Olivenöl bepinseln, und 20 Minuten backen.
Petersilie fein hacken, mit groben Salz vermischen.
Haselnüsse grob hacken und in der Pfanne kurz rösten.
 
Auf vorgewärmte Teller Pastinaken Scheiben mit Petersiliensalz
bestreuen, dazu die Bohnencreme anrichten und mit den gerösteten
Haselnüssen und Salbei garnieren.

Dazu passt Karpfenfilet!
Karpfenfilet waschen, mit Küchenpapier gut trocken tupfen, in 3 cm große Stücke schneiden.
Mit Kurkuma bestreuen und in feinem Dinkelmehl wälzen.
In einer heißen Pfanne Rapsöl erhitzen, die Karpfenfilets zuerst mit der Hautseite 3 Minuten anbraten.
Wenden und weitere 2 – 3 Minuten braten.
Mit wenig Zitrone beträufeln.

 

 


zurück zum Anfang



2. Gang

2. Gang:   Rüben Suppe & Kren

Zutaten

3 Rote Rüben
2 Karotten
1/4 Sellerie
1 kleiner säuerlicher
Apfel
2 EL Sesamöl
1 Zwiebel
1 TL Kümmel gemahlen
1/2 TL Anis gemörsert
1 Msp. Pfeffer frisch
gemahlen
1 TL Rübenzucker
1 Prise Kurkuma
1 Liter Gemüsesud
1 Prise Salz
2 EL Kren frisch
gerieben
1 EL Apfelessig
Kresse
Hafer Obers


Zubereitung

Rote Rüben und Sellerie schälen und in Stücke schneiden.
Karotten in Stücke schneiden,
Zwiebel schälen, ebenfalls grob schneiden.
Öl erwärmen, Zwiebel kurz andünsten
Kümmel und Anis dazugeben und kurz mitdünsten.
Gemüse unterrühren und mit den Gewürzen gut vermischen.
Mit Gemüsesud bedecken.
Zugedeckt bei geringer Hitze 30 Minuten kochen.
Apfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden, dazugeben
und weitere 10 Minuten kochen.
Kren reiben.
Die Suppe cremig pürieren, mit heißem Wasser bis zur
gewünschten
Konsistenz verdünnen.
Mit Essig, Kren, Salz, Rübenzucker und Pfeffer abschmecken,
kurz aufkochen.
 
In vorgewärmte Teller anrichten, mit Kresse und Hafer Obers
garnieren.

Hinweis
Mitt gekochter Hirse oder gebratenem Speck wird diese Suppe zum Energie Eintopf.
 
 



zurück zum Anfang



3. Gang

3. Gang: Buchweizen Wrap & Kraut & Pilz

 

Zutaten

100 Gramm
Buchweizenmehl
60 Gramm Dinkelmehl
1 TL Salz
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Msp Kurkuma
2 EL Rapsöl oder
Olivenöl
ca. 280 ml Wasser
 
200 g Austernpilze
 
500 g Weißkraut
250 g Karotten
2 Schalotten
1 getrocknete Chilischote
1/2 TL Kümmel gemahlen
Prise Pfeffer
Prise Salz
Prise Bockshornkleesamen
Spritzer Zitrone
Sesam geröstet

Zubereitung
Für den Wrap alle trocknen Zutaten vermengen,
Öl und Wasser unter Rühren hinzufügen.
So lange rühren, bis ein glatter, flüssiger Teig entstanden ist.
15 Minuten rasten lassen.
Den Teig nochmals gut durchrühren.
In einer heißen Pfanne Öl erhitzen,
je einen Schöpfer Teig in die Pfanne gießen.
Sobald der Teig stockt, auf der Unterseite etwas braun ist,
umdrehen und auf der zweiten Seite goldbraun braten.
 
Weißkraut in Streifen schneiden, Karotten klein würfeln
Zwiebel in feine Stücke zerkleinern.
Chilischote zerkleinern;
In einer heißen Pfanne Öl erhitzen,
Zwiebel und Chili anbraten,
Kraut zugeben, kurz anschwitzen,
Karotten, Pfeffer, Kümmel und Salz zugeben
unter Rühren weitere 2 bis 3 Minuten mitbraten,
mit etwas heißem Wasser aufgießen.
Bei geringer Temperatur 15 Minuten dünsten.
Mit Zitrone, Bockshornkleesamen, Pfeffer und Salz
abschmecken.
 
Pilze mit einem feuchten Tuch säubern, in breite Streifen
schneiden.
In einer Pfanne Öl erhitzen.
Die Pilze goldbraun braten, salzen.
 
Die Wraps mit dem Kraut und den gebratenen Pilzen belegen,
mit Sesam bestreuen und zusammenrollen.

Hinweis
Probieren Sie das Kraut-Pilz-Gemüse mit Buchweizen Nudeln aus.

 



zurück zum Anfang



4. Gang

4. Gang:    Dinkelreis & Kürbis & Kohl

Zutaten

1 Tasse Dinkelreis
2 Tassen Gemüsesud
1 mittelgroßer Hokkaido
Kürbis
Koriander
Piment
Wacholderbeeren
Salz
Zitronensaft
Thymian
Pfeffer
1 kleiner Lauch
1 TL Ingwer frisch
gemahlen
Olivenöl
 
250 Gramm Grünkohl
3 EL Olivenöl
1/2 EL Salz
 


Zubereitung

Dinkel heiß waschen,
im heißen Topf anrösten,
mit heißem Gemüsesud aufgießen.
Auf kleiner Flamme zugedeckt gut 30 Minuten kochen.
Bei Bedarf weiteren Sud zugießen.
 
Hokkaido waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln.
Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Eine Marinade aus grob gehackten und im Mörser zerstoßenen
Gewürzen vermischt mit Zitronensaft, Ingwer, Olivenöl, Salz und
Pfeffer zubereiten.
Die Marinade über die Kürbisstücke verteilen und 25 Minuten
garen.
 
Grünkohlblätter vom Strunk befreien, klein zupfen, waschen und
gut trocknen.
Backofen auf 140 Grad vorheizen.
Den Grünkohl mit Öl marinieren bis er gut benetzt ist.
Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und
30-40 Minuten backen.
Dabei immer ein Auge auf die Chips haben.
 
Lauch putzen, in Streifen schneiden.
In einer Pfanne Öl erhitzen,
Lauch einstreuen und kurz dünsten.
 
Auf vorgewärmte Teller den Dinkel anrichten, darüber den Kürbis
und Lauch verteilen,
mit den Kohl Chips garnieren.

Hinweis
Dazu passt Wild oder Rind.
 
 

 

zurück zum Anfang



5. Gang

5. Gang:   Mandelkuchen & Birnenkompott

Zutaten

100 g Dinkelmehl
75 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Mandeln
50 g Rübenzucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
1/2 Pk Vanille Zucker
1 TL Weinsteinbackpulver
60 g pflanzliche Margarine
(Alsan Bio)
45 g Mandelmus
200 ml Mandelmilch
Zitronenzesten einer halben Zitrone
Staubzucker aus Rübenzucker


Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
In einer Schüssel alle trockenen Zutaten gut vermengen.
Alsan Margarine in einem Topf schmelzen,
mit Mandelmus, Mandelmilch und Zitronenzesten vermengen.
Alle Zutaten gut miteinander verrühren.
Eine Springform gut einfetten und den Teig einfüllen.
Im Backofen für 40 - 45 Minuten backen
Kurz überkühlen lassen und mit Staubzucker aus Rübenzucker
bestäuben.

 
Birnenkompott

Zutaten
1/2 kg Birnen
50 g Rübenzucker
1/4 l Wasser
2 EL Zitronensaft
Prise Kakao
2 Sternanise
2 Zimtstangen
3 Kardamom Kapseln
3 Gewürznelken

Zubereitung
Birnen waschen, schälen und halbieren.
Zucker im Topf leicht karamellisieren lassen.
Mit Wasser ablöschen und aufkochen.
Gewürze und Zitronensaft dazugeben und 5 Minuten kochen lassen.
Die Birnen zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
 


zurück zum Anfang